Das Bienenhaus BEE-PASS

 

BEE-PASS ist ein französisches Bienenhaus (Link zur französischen Seite)

 

Die sichere „Bienenbeute“ BEE-PASS wurde in der französischen LEADER-Region Pays Voironnais entwickelt. „Erfinder“ sind die Imker Hubert und Gerard Passemard.

 

  • BEE-PASS ist ein Bienenhaus zum Anfassen, mit einem Ausflug für die Bienen in 2,50 Meter Höhe. Die Bienen können durch ein Fenster, ohne sie zu stören, beobachtet werden.
  • BEE-PASS ermöglicht einen einfacheren Zugang für Besucher als ein konventionelles Bienenhaus.
  • BEE-PASS kann in Gärten, Parkanlagen, Schulen sowie Kindergärten aufgestellt werden, wobei die Betreuung und Honiggewinnung einem professionellen Imker überlassen werden muss.
  • BEE-PASS dient dem Erhalt der biologischen Vielfalt und ist zum einen pädagogisch wertvoll und zum anderen hilfreich zum Schutz der Bienen und unserer Umwelt. Zudem kann jeder die Honiggewinnung von Grund auf kennenlernen.

 

Der erste in Deutschland erprobte BEE-PASS steht im Garten der Gutsscheune im Heidedorf Schwemsal. Ihm folgen nun weitere an verschiedenen Standorten in der Dübener Heide: der BEE-PASS in Schmerz, der BEE-PASS in Burgkemnitz, der BEE-PASS in Pretzsch, der BEE-PASS in Bergwitz, der BEE-PASS in Möhlau,...

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com